VERWUNDBARE PUNKTE DES MENSCHLICHEN KÖRPERS

Welche Stellen am Körper sind besonders verwundbar?

In der Selbstverteidigung und vor allem beim Krav Maga wird versucht die verwundbaren Körperstellen (engl. vulnerable points of the bodydes Angreifers zu attackieren. Mit einem Schlag oder Tritt zu einer empfindlichen Stelle kann der Verteidiger körperliche Unterlegenheit ausgleichen und sich eine Chance der Selbstverteidigung bewahren. 

Verwundbare Punkte des menschlichen Körpers sind:

  • Augen, Ohren, Hals, Schläfe, Nase
  • kurze Rippe
  • Genick und Hinterkopf (Kleinhirn)
  • Genital
  • Hangelenk
  • Knie
  • Fußgelenk
  • Zehen und Finger

Ein Tritt ins Genital ist unfair?

Gerade aus der Ecke der traditionellen Kampfkünste hört man den Vorwurf, dass ein Tritt ins Genital des Gegners eine unfaire Aktion sei. Im Selbstverständnis der Kampfkünste ist es ein  Verstoß gegen die Regeln. Bei einem realen Angriff, in einer realen Gefahrensituation jedoch gibt es keine Regeln. Der Angreifer hält sich an keine Regeln und ist der Verteidiger körperlich unterlegen, hat er keine andere Chance als gezielt verwundbare Körperstellen anzugreifen! Ein Tritt zwischen die Beine des Gegners wird im Krav Maga nur dann angewendet wenn es keinen anderen Ausweg mehr aus der Situation gibt. Er ist die letzte Lösung wie alle anderen Angriffe, die auf verwundbare Punkte des menschlichen Körpers abzielen.

Erfahren Sie mir mehr über „Regeln im Krav Maga“ in unserem Artikel (hier klicken). 

STRIKEFIT KRAV MAGA

Krav Maga Unterricht an zwei Standorten in Frankfurt und einem Standort in Königstein im Taunus. Erfahre mehr über STRIKEFIT.de Ihrem Anbieter für Krav Maga und Fitness im Rhein-Main-Gebiet. Schauen Sie noch in dieser Woche zu einem kostenlosen Probetraining vorbei! Jetzt anmelden!

STRIKEFIT

Zertifizierte KRAV MAGA Trainer in Frankfurt und Königstein. 

© 2018 STRIKEFIT – Julian Schmitt.