REGELN IM KRAV MAGA

Gibt es Regeln im Krav Maga?

Das System Krav Maga enthält als Selbstverteidigung zwar sportliche Elemente, wie Schläge und Tritte, distanziert sich jedoch zugleich von der Bezeichnung Kampfsport oder Kampfkunst. Wie jedes andere Selbstverteidigungssystem kommt es ohne Regeln aus und ist nicht für den sportlichen Wettkampf geeignet.

Krav Maga nutzt die natürliche Schutzbewegung auf einen Angriff und entwickelt ihn zur ausgereiften Verteidigung weiter. Da es sich bei Krav Maga um eine Selbstverteidigung handelt, gibt es bei den vermittelten Techniken keine Reglementierungen oder andere Einschränkungen. Erlaubt ist, was dem Verteidiger dabei hilft, sich aus der Gefahrensituation zu befreien.

Krav Maga wird zwecks Vereinfachung oft als Kampfsportart oder Kampfkunst beschrieben. Zwar enthält Krav Maga als eklektisches Selbstverteidigungssystem unter anderen Techniken aus klassischen Kampfsportarten wie Judo oder Taekwondo, unterscheidet sich jedoch in der Intention deutlich von diesen traditionellen Systemen. Krav Maga dient alleine der Selbstverteidigung in einer Gefahrensituation und ist nicht für sportliche Wettkämpfe geeignet. Im Kampf zur Verteidigung gibt es keine Regeln, und es bedarf einer hohen „Entscheidungsorientiertheit“  sowie „energetischer Totalität“ konstatiert Axel Binhack in seinem Buch „Über das Kämpfen“. Genau diese Eigenschaften treffen auf die Techniken im Krav Maga zu.

Regeln im Krav Maga Training

Anders als in einer Notwehr Situation, in der es keine Regeln gibt an die sich der Verteidiger halten muss, wird im Krav Maga Training sehr wohl auf die Einhaltung einiger wichtiger Regeln geachtet. Die Sicherheit der Teilnehmer steht an oberster Stelle. Safety First lautet das Motto während der Übungen und der gesamten Trainingszeit. Das Gleiche gilt für die Trainingsumgebung. Hier darf es keine Gefahren für den laufenden Trainingsbetrieb geben. Scharfe Kanten oder Stolperfallen sind vor beginn des Trainings zu beseitigen. Der Umgang innerhalb der Trainingsgruppe ist von gegenseitigem Respekt gekennzeichnet. Die Trainierenden passen aufeinander auf und fördern den Erfolg des Partners. Das eigene Ego hat im Krav Maga Training keinen Platz. Niemand muss sich beweisen auf Kosten Anderer. Auf eine angenehme Trainingsatmosphäre ist stets zu achten! Viel Spaß im Training!

„So that one may walk in Peace“Imi Lichtenfeld

 

Achtung: Teilweise sind die hinterlegten Links Affiliate-Links von Amazon. Die Produkte sind mit großer Sorgfalt zusammengestellt und nach den Kriterien QualitätPreis/Leistung und Funktionalität ausgewählt. Kommt über einen Link ein Einkauf zustande, wird die Seite www.strikefit.de mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Durch das Klicken der Bilder oder der markierten Begriffe gelangst du direkt zu Amazon und kannst dir dein Krav Maga Zubehör selbst zusammenstellen! Viel Spaß beim lesen und natürlich bei deinem Krav Maga Training wünscht dir das Strikefit.de Team.

 

Das sagt der Gründer über Krav Maga

„Krav Maga ist ein modernes, praxisnahes und bewährtes Selbstverteidigungssystem, das mit Bedacht für die unruhige Welt von heute konzipiert wurde. Geprägt wird es durch seine logische und verständliche Heranführung an Konfrontationen, in deren Mittelpunkt Selbstverteidigung und Kampf stehen.“ –Imi Lichtenfeld

STRIKEFIT

Zertifizierte KRAV MAGA TRAINER in Frankfurt und Königstein. 

© 2018 STRIKEFIT – Julian Schmitt.